trikots hsg frei hsg deister suentelAm vergangenen Dienstag bestritten die Damen der HSG ihr Rückrundenspiel gegen die HSG Wacker Osterwald/Schloss Ricklingen.

Die Gastgeberinnen erwischten einen besseren Start und konnten über ihre Schnelligkeit, sowie ihre präzisen Würfen eine 3:0 Führung rausspielen. Erst in der 7. Minute schafften es die Damen vom Deister das erste Tor zu erzielen. Die Abwehr stand gut, jedoch wurde sich im Angriff nicht entsprechend belohnt und viele Chancen vergeben. Mit einem Stand von 10:7 wurde die Halbzeitpause eingeläutet.

Die Köpfe wurden trotz des Rückständes nicht hängen gelassen und mit dem Willen, das Spiel noch zu drehen, ging es in die zweite Halbzeit. Jedoch hat der Kampfgeist nicht genügt den Rückstand abzubauen. Das Gegenteil ist eingetreten und Osterwald setzte sich in der 50 Minute auf 20:12 ab. Unsere Damen ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und legten jetzt noch eine Schippe drauf. Die Abwehr wurde auf eine 5:1 umgestellt und im Angriff wurde nochmal alles gegeben. So konnten sie ihren Rückstand in den letzten 10 Minuten auf 21:19 abbauen, was am Ende dennoch nicht mehr für einen Punkt gereicht hat. Das Spiel hat aber gezeigt, was in der Mannschaft steckt und das der Kampfgeist und die mentale Einstellung stimmen.

Für die HSG Deister/Süntel:
Hische, Kinder (beide Tor), Hohnroth (7/5), Haake (3/1) Wolff, Müller, Mehnert (je 2), Berger, Mazuk, M. Stein (je 1), S. Stein, Runne, Ebeling, Schendel

Bild: HSG Deister Süntel