winter max springe frei stefan luksch1Am kommenden Sonnabend (Anwurf 18.00 Uhr) erwartet die 1.Herren der HSG Deister Süntel als Tabellenzweiter den TV Hannover-Badenstedt zum Spitzenspiel in der Regionsoberliga.

Mit dem TV Hannover-Badenstedt gibt der aktuelle Tabellenführer der Regionsoberliga seine Visitenkarte am Deister ab und die Vorzeichen in dieser sicherlich spannenden Partie sind dabei klar. Beide Teams belegen punktgleich mit 12:2 Punkten die ersten beiden Plätze der Tabelle und die Gäste aus Badenstedt haben mit einem um 13 Tore besseren Torverhältnis derzeit knapp die Nase vorn.

Nach dem Auswärtssieg in Stadthagen am vergangenen Wochenende wollen die Männer um HSG-Rückraumspieler Max Winter (siehe Foto) auch im Heimspiel gegen Badenstedt erfolgreich bleiben und mit einem Heimsieg die Tabellenführung übernehmen.

Definitiv fehlen wird bei diesem Vorhaben HSG-Abwehrchef Benedikt Budahn, der nach der blauen Karte in der Partie in Stadthagen mindestens zwei Spiele pausieren muss und gerade jetzt kommt mit dem TV Hannover-Badenstedt die Tormaschine der Liga an den Deister. In den bisherigen sieben Punktspielen erzielte das Team um Spielertrainer Rune Kentschke im Schnitt mehr als 35 Treffer pro Partie. Da kommt auf die HSG-Abwehr um Kapitän Christoph Tegtmeyer ein echtes Schwergewicht zu.

In den letzten Trainingseinheiten hat das HSG-Trainerteam die Mannschaft intensiv auf den torgefährlichen Gegner vorbereitet und vor allem durch die beiden Auswärtssiege nach der Herbstpause haben die HSG-Spieler eine Menge Selbstvertrauen getankt. Linksaußen Milian Temps und seine Mitspieler hoffen bei diesem Vorhaben auf eine große Zuschauerkulisse und lautstarke Unterstützung von der Tribüne.

Bild: Stefan Luksch