schroeter hannes springe frei stefan lukschAm kommenden Sonntag (Anwurf 15.00 Uhr) startet die 1.Herren der HSG Deister Süntel mit dem Gastspiel bei der TSG Emmerthal II in die Rückrunde.

Nach einer kurzen Weihnachtspause sind die Spieler um das Trainerduo Slava Gorpishin und Jan Linke bereits wieder in das Training eingestiegen und haben sich intensiv auf den Start in die Rückrunde vorbereitet.

"Auch wenn der Blick auf die Tabelle fünf Punkte Vorsprung auf die Verfolger zeigt, wissen wir alle, dass die Rückrunde beileibe kein Selbstläufer wird. Wir haben uns eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen, aber der Vorsprung kann auch schnell zusammenschmelzen", blickt Co-Trainer Jan Linke auf die Hinrunde zurück.

HSG-Trainer Slava Gorpishin: "Im Hinspiel gegen Emmerthal zum Saisonstart haben wir uns auch sehr lange schwer getan und die Partie war bis zehn Minuten vor Ende ziemlich ausgeglichen." Der HSG-Trainer hat seine Mannschaft auf eine intensive und schwierige Aufgabe vorbereitet: "Wir müssen eine konzentrierte und engagierte Leistung bringen, wenn wir die Pluspunkte aus Emmerthal mitnehmen wollen."

Personell können die HSG-Verantwortlichen fast aus dem Vollen schöpfen. Während HSG-Spielmacher Hannes Schröter (siehe Foto) hat seine Schulterverletzung auskuriert hat und in den Kader zurückkehrt, steht hinter dem Einsatz von Kreisläufer Christoph Tegtmeyer noch ein großes Fragezeichen. Der HSG-Kapitän ist im Training umgeknickt und sein möglicher Einsatz wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden.

Bild: Stefan Luksch