temps milian springe frei stefan luksch3Es war ein echtes Spitzenspiel zwischen der HSG Deister Süntel und der HSG Exten-Rinteln, dass die 280 Zuschauer in der Sporthalle am Schulzentrum Süd am Sonnabendabend geboten bekamen.

Maximilian Glimm eröffnete den Torreigen bereits nach 30 Sekunden mit dem Treffer zum 1:0, den der wurfgewaltige Lukas Jurys im Gegenzug egalisierte. In der Folge konnten sich die Hausherren eine knappe 2-3 Tore Führung erspielen und zeigten vor allem in der Abwehr, mit einem gut aufgelegten Marco Baade zwischen den Pfosten, eine bärenstarke Leistung.

Als Milian Temps (siehe Foto) und Hannes Schröter nach knapp zwanzig Spielminuten auf 12:8 für die HSG Deister Süntel erhöhten, hatte Gäste-Trainer Saulius Tonkunas genug gesehen und bat seine Mannschaft zum Team-Timeout. Tomas Tonkunas verkürzte im Anschluss auf 12:9, doch durch drei Treffer in Folge von Nils Ertel, Christoph Tegtmeyer und Maximilian Glimm erhöhten die Hausherren ihren Vorsprung auf 15:9 Tore. Beim Halbzeitpfiff der beiden 3.Liga Schiedsrichter Thore Poguntke und Hauke Schneider (HSC Hannover) lagen die Hausherren mit 17:11 Toren in Front.

Den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischten die Gäste. Milian Temps scheiterte von der Strafwurflinie und erst in der 36. Spielminute erzielte Christoph Tegtmeyer den ersten Treffer für die HSG Deister Süntel in der zweiten Halbzeit. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste bereits drei Tore zum zwischenzeitlichen 18:14 erzielt. Im weiteren Spielverlauf konnten die Hausherren den Vorsprung wieder erhöhen und lagen in Spielminute 42 mit 22:17 in Front, doch dann ließ das Team um HSG-Trainer Slava Gorpishin mehrere klare Torgelegenheiten aus und blieb knapp 12 Minuten ohne eigenen Torerfolg. Dies Gäste um Torjäger Lukas Jurys nutzen diese Schwächephase konsequent aus und verkürzten den Rückstand bis auf 22:21 Tore.

Max Winter fasste sich, bei angezeigtem Zeitspiel, ein Herz und traf zum 23:21. Fünf Minuten vor Spielende musste Maximilian Glimm für zwei Minuten auf die Strafbank und für den ebenfalls verhängten Strafwurf löste Daniel Schramm den starken Marco Baade zwischen den HSG-Pfosten ab. Tomas Tonkunas, der die vier vorherigen Strafwürfe sicher verwandeln konnte, scheiterte am Innenpfosten und Nils Ertel und Hannes Schröter erhöhten auf 25:21 für die HSG Deister Süntel. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und verkürzten durch zwei Treffer von Tomas Tonkunas und Mindaugas Meskauskas zwei Minuten vor Spielende auf 25:23. Der starke Milian Temps traf zum 26:23 und im Gegenzug konnte Daniel Schramm die Großchance von Extens Torjäger Lukas Jurys entschärfen. Christoph Tegtmeyer und abermals Milian Temps machten mit den Treffern 27 und 28 den sprichwörtlichen Sack zu.

Am Ende stand nach einer tollen Partie von beiden Teams ein 28:23 Heimsieg für die HSG Deister Süntel.

HSG-Coach Slava Gorpishin: „Das war heute ein Sieg der Mannschaft und ein gutes Spiel. Milian Temps hat auf der vorgezogenen Abwehrposition ein ganz starkes Spiel gemacht und beide Torhüter Marco Baade und Daniel Schramm haben ihren Vorderleuten die nötige Sicherheit gegeben.“

HSG-Spieler Max Winter: „Das war heute ein richtig geiles Spiel vor einer tollen Kulisse. Wir haben als Mannschaft richtig gut funktioniert und jeder war für den anderen da.“

HSG Deister Süntel: Marco Baade und Daniel Schramm (beide Tor), Maximilian Glimm 6, Milian Temps 6, Nils Ertel 6/2, Christoph Tegtmeyer 4, Hannes Schröter 3, Max Winter 2, Pascal Stuckmann 1, Niklas Röpke, Justin Plückebaum und Benedikt Budahn

HSG Exten-Rinteln: Benjamin Timm und Jonas Toedheide (beide Tor), Lukas Jurys 7, Tomas Tonkunas 6/4, Ronan Uhlig 3, Mindaugas Meskauskas 3, Felix Kortemeier 2, Aivaras Lysenko 1, Alexander Ermakov 1, Sebastian Kryger, Felix Oeschger und Andrius Fedaravicius

Siebenmeter: Deister Süntel 2/4 – Exten-Rinteln 4/5

Strafzeiten: Deister Süntel 6 Min. – Exten-Rinteln 4Min.

Zuschauer: 280 in der Sporthalle am Schulzentrum Süd

Bild: Stefan Luksch