budahn benedikt springe frei stefan lukschNach dem Heimsieg gegen Exten-Rinteln konnte die HSG Deister Süntel auch gegen den VfL 1877 Stadthagen das Parkett als Sieger verlassen.

Vor mehr als 200 Zuschauern gingen die Hausherren durch Max Winter, Milian Temps und Nils Ertel schnell mit 3:0 Toren in Führung und bauten diese kontinuierlich weiter aus. In der Abwehr überzeugten Christoph Tegtmeyer und Co. durch Einsatzwillen, mannschaftliche Geschlossenheit und einen starken Daniel Schramm im HSG-Gehäuse. Auch eine Auszeit von Gäste-Trainer Gebhard Piepenbrink konnte den Deister-Express nicht stoppen, denn Nils Ertel und Hannes Schröter erhöhten in der Folge auf 11:5 für die HSG.

Mit einer 13:7 Führung für die HSG wurden die Seiten gewechselt und auch in der zweiten Spielhälfte blieben die Hausherren das spielbestimmende Team. Nach vier Treffern in Folge von Max Winter, Bendedikt Budahn, Pascal Stuckmann und Nils Ertel zum 19:9 Zwischenstand war die Partie nach 45 Spielminuten mehr oder weniger entschieden. Das HSG-Trainergespann Slava Gorpishin und Jan Linke wechselte in der Folge munter durch und gab allen Spielern Einsatzzeiten. Die letzten beiden Treffer der Partie erzielten Benedikt Budahn (siehe Foto) und Pascal Stuckmann und am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 24:12 Erfolg für die HSG Deister Süntel.

HSG Deister Süntel – VfL 1877 Stadthagen 24:12 (13:7)

HSG-Coach Slava Gorpishin: „Wir haben heute an die gute Leistung aus dem Spiel gegen Exten-Rinteln angeknüpft und die Partie jederzeit bestimmt. Nach den mehrfachen Wechseln im Laufe der zweiten Halbzeit ist uns der Spielfluss ein wenig abhanden gekommen, aber ich bin dennoch zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.“

HSG-Rückraumspieler Max Winter: „Heute haben wir uns, wie schon gegen Exten-Rinteln, als Mannschaft präsentiert. Unsere mannschaftliche Geschlossenheit war heute der Schlüssel zum Sieg.“

HSG Deister Süntel: Daniel Schramm und Marco Baade (beide Tor), Nils Ertel 6/2, Pascal Stuckmann 4, Maximilian Glimm 3, Max Winter 3, Benedikt Budahn 2, Milian Temps 2, Christoph Tegtmeyer 2, Merlin Temps 1, Hannes Schröter 1, Niklas Röpke, Vincent Gassl und Justin Plückebaum

VfL 1877 Stadthagen: Steffen Bruns und David Aschenbrenner (beide Tor), Lenard Wieczorek 3/2, Nico Harmening 2, Jonas Krückeberg 2, Veit Blumensaat 2, Hauke-Hein Pöppel 1, Chris Bohnhorst 1, Tobias Baumgarten 1, Aaron Blume, Markus Schulze, Sebastian Kölling und Benedikt Fischer

Siebenmeter: Deister Süntel 2/4 – Stadthagen 2/3

Strafzeiten: Deister Süntel 6 Min. – Stadthagen 10 Min.

besondere Vorkommnisse: rote Karte: Veit Blumensaat (VfL / 39.Min.), rote Karte: Markus Schulze (VfL / 56.Min.)

Zuschauer: 207 in der Sporthalle am Schulzentrum Süd

Foto: Stefan Luksch