ertel nils springe frei stefan lukschSlava Gorpishin war nach dem Testspiel der HSG Deister Süntel gegen den Verbandsligisten TSG Emmerthal durchaus zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft, das Endergebnis schmeckte dem erfahrenen Coach allerdings ganz und gar nicht.

"Wir werfen in der Schlussphase unnötigerweise 4 oder 5 Bälle weg und bringen uns so selbst um ein besseres Ergebnis", so der HSG-Coach ein wenig verärgert.

Wie bereits im Testspiel in Fuhlen-Hessisch Oldendorf am vergangenen Wochenende wurde wieder eine Spielzeit von 3 x 20 Minuten vereinbart. Den besseren Start in die Partie erwischten die Hausherren, die sich durch Treffer von Pascal Stuckmann, Maximilian Glimm und Nils Ertel (siehe Foto) auf 6:3 absetzen konnten. Überzeugen konnte in dieser Phase auch Kreisläufer-Neuzugang Yannik Tiedgen, der mehrfach erfolgreich war. Bis zum Ende des ersten Spieldrittels konnten die Gäste wieder ausgleichen (6:6).

Im zweiten Spieldrittel konnte sich die TSG Emmerthal bis auf 10:13 Tore absetzen. Maximilian Glimm, Christoph Tegtmeyer und zweimal Nils Ertel verkürzten den Rückstand bis zur Pause auf 14:15 Tore.

Sechs Spielminuten vor Ende lag das Team um Kapitän Christoph Tegtmeyer dann knapp mit 19:21 Toren zurück und hatte die Chance auf ein Tor zu verkürzen, doch die Gäste um TSG-Trainer Roland Schwörer waren in dieser Phase ein Stückchen cleverer und bauten ihren Vorsprung wieder aus.

Am Spielende stand nach einem ordentlichen Test eine 20:25 (6:6, 14:15) Niederlage.

HSG Deister Süntel: Marcel Schlüter (01.-20. Min.), Mirco Mikize (21.-50. Min.), Henrik Schrader (51.-60. Min.), Nils Ertel 6, Yannik Tiedgen 5, Maximilian Glimm 3, Hannes Schröter 3, Christoph Tegtmeyer 2, Pascal Stuckmann 1, Niklas Röpke und Andre Jürgensmeier

Foto: Stefan Luksch