stuckmann pascal frei stefan lukschDie 1.Herren der HSG Deister Süntel empfängt am kommenden Sonnabend (Anwurf 18.00 Uhr) die Reserve des VfL Hameln zum Derby.

Mit dem VfL Hameln II erwarten die Spieler um das Trainer-Duo Slava Gorpishin und Jan Linke eines der jüngsten Teams der Liga, dass fehlende Erfahrung mit Leistungsbereitschaft und Einsatzwillen wettmacht.

Auch wenn die HSG-Herren am kommenden Sonnabend aufgrund des Heimvorteils als leichter Favorit in die Partie gehen, warnt HSG-Trainer Slava Gorpishin sein Team vor den Gästen: "Die jungen Spieler geben nie auf und können jeden Gegner in Bedrängnis bringen, aber wenn es uns gelingt an die ersten 40 Spielminuten aus der Partie gegen Hessisch-Oldendorf anzuknüpfen, dann können wir beide Pluspunkte am Deister behalten."

Definitiv fehlen gegen die Gäste aus der Rattenfänger-Stadt wird Pascal Stuckmann (siehe Foto). Der Linkshänder fällt mit einer Bänderverletzung im Knöchel noch einige Zeit aus. Einige weitere Akteure mussten mit Erkältungen in der Trainingswoche kürzertreten, werden aber aller Voraussicht nach beim Spiel mitwirken können.

Die HSG Deister Süntel möchte noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Partie unter 2G-Bedingungen stattfindet. Aufgrund der 2G-Regelung im Zuschauerbereich kann nach der Einlasskontrolle an der Abendkasse, die um 16.30 Uhr öffnet, auf einen Mund-Nase-Schutz im Bereich der Sporthalle verzichtet werden und auf der Tribüne muss kein Mindestabstand eingehalten werden.

Bild: Stefan Luksch