ertel nils frei stefan luksch 1Sofern die Corona-Pandemie den Planungen nicht doch noch kurzfristig einen Strich durch die sogenannte Rechnung macht, erwartet die 1.Herren der HSG Deister Süntel am kommenden Sonnabend (Anwurf 18.00 Uhr) die dritte Mannschaft des TSV Anderten.

Nach einer dreiwöchigen Spielpausen wollen die Spieler um Torjäger Nils Ertel (siehe Foto) nach Möglichkeit an die starke Leistung aus dem letzten Heimspiel gegen den VfL Hameln II anknüpfen.

Der TSV Anderten III ist genau wie die HSG Deister Süntel Aufsteiger in die Landesliga und gehört, genau wie der VfL Hameln II, zu den jüngsten Teams der Liga. Eine ganz Reihe von Akteuren spielt parallel noch in der A-Jugend Oberliga und ist dort mit 12:0 Punkten Tabellenführer. Die HSG-Herren erwarten somit einen gut ausgebildeten, schnellen und robusten Gegner.

HSG-Trainer Slava Gorpishin blickt zuversichtlich auf die Partie: "Wenn wir unsere Leistung bringen und die Fehlerquote gering halten, können wir die beiden Pluspunkte in eigener Halle behalten."

Linkshänder Pascal Stuckmann steht nach seiner überstanden Bänderverletzung vor der Rückkehr in den Kader. Somit kann das Trainer-Duo Slava Gorpishin und Jan Linke auf den gesamten Kader zurückgreifen.

"Wir haben in dieser Woche gut trainiert, die Jungs sind voll motiviert und natürlich wollen wir die Pluspunkte am Deister behalten", ergänzt Co-Trainer Jan Linke.

Das Spiel findet unter 2G-Bedingungen statt.

Foto: Stefan Luksch