sandin nico frei stefan lukschNach siebenwöchiger Spielpause steht für die 1. Herren der HSG Deister Süntel gleich ein echter Knaller auf dem Programm.

Das Team um das Trainer-Duo Slava Gorpishin und Jan Linke ist am Sonntag (Anwurf 17.00 Uhr) beim verlustpunktfreien Tabellenführer TuS Altwarmbüchen zu Gast. Zu dieser Partie sind aufgrund der aktuellen Corona-Situation keine Zuschauer zugelassen.

HSG Co-Trainer Jan Linke: "Wir fahren ohne Druck, aber gut vorbereitet nach Altwarmbüchen. Es wird sicherlich für beide Teams keine einfache Partie nach der Spielpause sein. Wir wären allerdings gern die erste Mannschaft die Altwarmbüchen Punkte abnimmt."

"Die Jungs haben in den letzten Wochen ordentlich trainiert und auch freiwillig noch eine zusätzliche Trainingseinheit eingelegt. Wenn es uns gelingt unsere eigene Fehlerquote gering zu halten und das Tempospiel der Gastgeber zu unterbinden, dann haben wir eine gute Chance Pluspunkte mit auf die Heimreise zu nehmen", ergänzt Chefcoach Slava Gorpishin.

Nach derzeitigem Stand kann die HSG in Bestbesetzung in der Sporthalle am Schulzentrum Altwarmbüchen auflaufen. Linkshänder Pascal Stuckmann und Nachwuchsakteur Nico Sandin (siehe Foto) stehen nach überstandenen Verletzungen wieder voll zur Verfügung.

Bild: Stefan Luksch