baelle mehrere farben frei hvnDie Handballer und Handballerinnen der HSG Deister Süntel sollten in diesen Wochen eigentlich in die neue Saison starten.

Aber die Corona-Pandemie macht dem ganzen Vorhaben einen erneuten Strich durch die Rechnung. Nach den heute von der Bundesregierung veröffentlichen Maßnahmen wird der Spiel- und Trainingsbetrieb im Amateursport zumindest für den gesamten November auf Eis gelegt.

Die Handballregion Hannover-Weser-Leine und der Handballverband Niedersachsen haben bereits im Vorfeld darauf reagiert und den Saisonstart für den Handball in Niedersachsen auf Januar 2021 verschoben. Diese Regelung gilt auch für die Ober- und Verbandsligen der Damen und Herren, die bereits Anfang Oktober in die Saison gestartet sind und schon bis zu drei Saisonspiele absolviert haben.

"Wir sind froh, dass wir bisher als Verein so gut durch diese schweren Zeiten gekommen sind. Die erneute Unterbrechung des Trainings- und Spielbetriebes ist für uns als Verein zwar hart, aber aufgrund der aktuellen Gesamtsituation die richtige Entscheidung", sagt Henning Hitzschke, der neben seiner eigentlichen Tätigkeit als HSG-Jugendwart derzeit auch als Hygienebeauftragter des Vereins im Einsatz ist.

Ob die HSG-Teams dann im Dezember wieder trainieren und im Januar eventuell in die Saison starten können, werden die Zahlen und Statistiken in den nächsten Wochen zeigen.

Der HSG-Vorstand wird in der nächsten Zeit die aktuelle Lage intensiv analysieren und sich über die weitere Vorgehensweise austauschen. Alle Vereinsmitglieder werden danach zeitnah informiert.

Bitte bleiben Sie, im besten Sinne des Wortes, negativ und gesund

Foto: HVN