pietak pawel springe frei stefan lukschEinen Start-Ziel-Sieg konnte die HSG Deister Süntel im Heimspiel gegen den TSV Neustadt am Sonnabend verbuchen.

Gegen die ersatzgeschwächten Gäste übernahmen die HSG-Spieler vor mehr als 120 Zuschauern von Beginn an das Kommando. Pawel Pietak (siehe Foto) und Milian Temps brachten ihr Team schnell mit 2:0 Toren in Führung und im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erspielten sich Merlin Temps und Co. über ein 7:4 und 10:5 einen komfortablen 14:7 Vorsprung.

Die Gäste spielten ihre Angriffe lange aus und konnten durch einige kleine Unachtsamkeiten in der HSG-Abwehr den Rückstand bei 4 - 5 Toren halten. 30 Sekunden vor der Halbzeitsirene konnte der stark spielende HSG-Torhüter Marco Baade einen Strafwurf der Gäste abwehren und Nils Ertel traf im direkten Gegenzug zum 19:14 Halbzeitstand.

Den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischten wieder die Hausherren. Vincent Gassl und Lennart Reese erhöhten das Ergebnis auf 23:16 und spätestens als Pawel Pietak, mit seinem zehnten Treffer an diesem Abend, und Hannes Schröter eine Viertelstunde vor Spielende zum 27:21 Zwischenstand trafen, war der Heimsieg nicht mehr gefährdet.

Am Ende stand ein ungefährdeter 36:28 Heimsieg für die HSG Deister Süntel.

HSG Deister Süntel: Marco Baade und Jan Linke (beide Tor), Pawel Pietak 13, Nils Ertel 9/3, Merlin Temps 4, Milian Temps 3, Lennart Reese 2, Benedikt Budahn 2, Vincent Gassl 1, Pascal Stuckmann 1, Hannes Schröter 1, Fabian Hübenthal und Christoph Tegtmeyer

HSG-Coach Slava Gorpishin: "Gegen eine Mannschaft die unheimlich lange Angriffe spielt, lässt in der Abwehr irgendwann die Konzentration etwas nach und das hat Neustadt einige Male clever ausgenutzt. Aber wir waren über die gesamte Spielzeit das spielbestimmende Team und das hat mir gut gefallen."

Bild: Stefan Luksch