stuckmann pascal springe frei stefan luksch2Nach zwei Unentschieden und drei Niederlagen in fremden Hallen hat die HSG Deister Süntel am vergangenen Sonnabend den ersten Auswärtssieg der Saison bejubeln können.

Beim im bisherigen Saisonverlauf stark aufspielenden Aufsteiger VfV 1887 Hainholz konnten die Spieler um das HSG-Trainerduo Slava Gorpishin und Jan Linke einen deutlichen 25:34 (13:20) Erfolg bejubeln.

Nach einem Blitzstart lagen die HSG-Herren durch einen Treffer von Pawel Pietak und drei Tore von Pascal Stuckmann (siehe Foto) schnell mit 0:4 Toren (5.Min.) in Führung. Über ein 5:10 (12.Min.) und 8:14 (19.Min.) kamen Milian Temps und Co. nach einigen Ballgewinnen immer wieder zu Torerfolgen per Tempogegenstoß.

In der Abwehr boten die HSG-Spieler eine ihrer besten Saisonleistungen und konnten den wurfstarken Rückraum der Gastgeber fast zur Bedeutungslosigkeit degradieren. Nach einer 13:20 Pausenführung ließen die HSG-Spieler auch im zweiten Spielabschnitt nicht nach und jeder HSG-Spieler trug seinen Teil zum verdienten Auswärtserfolg bei.

Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 25:34 Erfolg für die HSG Deister Süntel

HSG Deister Süntel: Tobias Mittelgöcker und Jan Linke (beide Tor), Pascal Stuckmann 9, Pawel Pietak 6, Merlin Temps 5, Milian Temps 5/1, Nils Ertel 4/1, Vincent Gassl 3, Hannes Schröter 2, Nico Mund, Benedikt Budahn und Fabian Hübenthal

HSG-Coach Jan Linke: "Das war heute von der ersten bis zur letzten Minute eine ganz starke Vorstellung der gesamten Mannschaft."

HSG-Coach Slava Gorpishin: "Wir haben eine sehr starke Startphase gehabt und hier den Grundstein für unseren Erfolg gelegt."

Foto: Stefan Luksch