ball auf linie frei foto laechlerIm Viertelfinal-Pokalspiel musste die D1 zum Regionsoberligakonkurenten HSC Hannover reisen.

Man wusste, dass man hier auf eine spielstarke Mannschaft traf und machte sich auf eine schwere Partie gefasst. 

Den besseren Start hatten die HSG Jungs und führten aus einer sicheren Abwehr heraus nach 9 Minuten mit 2:6. Dann aber schlichen sich leichte Fehler im Angriff ein und der Gegner schaffte kurz vor der Halbzeit den Ausgleich zum 7:7.

In der kampfbetonten 2. Halbzeit konnte sich keine Mannschaft entscheident absetzen, als dann aber der HSC 6 Minuten vor Schluss mit 2 Toren in Führung gingen,  sahen sie wie der sichere Sieger aus. Zugleich verletzte  sich Finn Ole bei einer Abwehraktion schwer am Knie (Kniescheibe rausgesprungen).

Doch jetzt zeigte sich die Moral der Mannschaft. Es wurde um jeden Ball gekämpft und 18 Sekunden vor Schluss erziehlte Robert das entscheidende Tor zum viel umjubelten 20:21 Auswärtssieg. 

Somit steht die D1 im Halbfinale des Regionspokals.

Die Tore warfen: Pirmin 7, Lennart 4,  Robert 3, Ben 1, Finn-Ole 3, Mikko 3

Bild: Foto-Lächler