Nach der Verpflichtung von Linkshänder Benedict Noffke (vom Landesligisten HSG Herrenhausen/Stöcken) und der Zusage von Torhüter Marco Baade in der kommenden Saison komplett in der ersten Herren zu spielen, konnten Henning Jung und Jens Buchmeier, die beiden sportlichen Leiter der HSG Deister Süntel, zwei weitere Neuzugänge verpflichten.

Vom TuS Vinnhorst wechselt der 20jährige Torhüter Daniel Schramm zur HSG. Der Bauingenieur - Student spielte bisher beim TuS Vinnhorst in der zweiten und dritten Mannschaft in Regions- und Landesliga.

"Wir hatten gute Gespräche und mir gefällt die klare sportliche Vision der HSG für die nächsten Jahre", gibt Daniel Schramm zu Protokoll.

Auch HSG-Torwarttrainer Uwe Naumann freut sich auf den Neuzugang: "Daniel bringt viel Talent und Ehrgeiz mit. Das sind zwei wichtige Aspekte und ich denke wir werden viel Freude an ihm haben."

Der zweite Neuzugang ist ebenfalls 20 Jahre alt und auf Rückraum links und Rückraum mitte zuhause. Vom Ligakonkurrenten TSG Emmerthal II wechselt Max Winter an den Deister.

Der Rechtshänder, der in Hameln ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Fachrichtung Steuern und Prüfungswesen absolviert, wird den HSG-Rückraum um Nils Ertel, Hannes Schröter, Vincent Gassl und Merlin Temps verstärken.

In der bisherigen Saison erzielte der wurfgewaltige Rückraumspieler in 20 Partien insgesamt 81 Treffer für die TSG Emmerthal.

"Neben der sportlichen Zielrichtung hat mir die tolle Stimmung bei unserem Gastspiel mit Emmerthal in Springe sehr gut gefallen. Alles in allem ist das ein richtig gutes Gesamtpaket", freut sich Max Winter auf seine Zeit bei der HSG Deister Süntel.

Henning Jung, sportlicher Leiter der HSG Deister Süntel: "Mit Daniel und Max bekommen wir zwei junge und talentierte Spieler in unser Team. Wir glauben, dass der Weg mit jungen Spielern zu arbeiten der richtige für die HSG in den nächsten Jahren ist. Sehr stolz macht uns auch die Tatsache, dass die tolle Stimmung bei unseren Heimspielen und die vielen Zuschauer ein sehr wichtiger Aspekt für die beiden Neuzugängen bei ihrer Zusage waren."

Foto: Stefan Luksch